Archiv der Kategorie: Allgemein

Insane – Einkaufstip ! PL520 von Osram… Bisherige Erfahrungen.

Seit einigen Wochen, lasse ich eine insane pl520 Diode, im fast Dauerbetrieb, laufen. Strom : 250mA. Treiber ist ein LM317, als  Konstantstromquelle, mit  Nachgeschalteten Längstransistor zur Leistungsregelung per PWM über Microcontroller und zum Pulsen der Diode.

Die Osram Diode zeigt sich  dabei extrem gutmütig! Sowohl der Puls, als auch der PWM Betrieb funktionieren einwandfrei und konnten der Diode bisher nichts anhaben! Ein gutes Ergebnis…Fazit : Uneingeschränkt empfehlenswert! Mir ist bisher in punkto Qualität keine bessere Diode untergekommen, als die von Osram produzierten Typen ! :))… Insane Einkaufstip !

memorandum.

 

 

Uuuups… I freeze it again! Kondenswasser in fatalo.

Warnte ich nicht vor dem Problem, mit dem Kondenswasser ?!! Nun bin ich selbst reingefallen !

Der Lasertreiber wurde feucht… Und das mochte er nicht. ERGEBNIS: Eine wertvolle INSANE OSRAM Diode wurde zerstört. :((. Der Treiber läuft nach Trockenlegung wieder einwandfrei.

Zur Lösung des Problemes, ist es ratsam, den Treiber mit Silikon, oder besser, Kunststoffspray, zu behandeln. Die Diode selbst, sollte nicht tiefgekühlt in Betrieb genommen werden ! Bei Raumtemperatur starten, dann langsam weiter runterkühlen. Übertreiben, beim Kühlen, bringt es auch nicht unbedingt. solange das Strahlbild “ sauber “ bleibt, ist alles gut. Die OSRAMS sind extrem zuverlässig und Langlebig. Unter 7-10gradC, bringt nicht mehr viel. Lieber auf Konstante Betriebsbedingungen achten !

Hiiilfe, Herr Nowaaaahaak ! ;)… “ Hat Du noch ein Diodchen rumfliegen ?! “ Ich bin furchtbar, okay… Aber loyal! :))

memorandum.

P.S.:

Ich möchte um regere Beteiligung im Laserblog bitten ! Das würde mich sehr erfreuen. Ein gelegentliches Feedback, ist des Bloggers Applaus und Brot… Sonst bleiben euch nur die Krumen, eines grossen Erfahrungsschatzes. Den würde ich sehr gerne teilen, mit Menschen, die daran teilhaben möchten.

Insanelight 3.0 / Updates / Changelog

Ab sofort (04.05.2016) werden die Insanelight Set’s mit dem RPI3 ausgeliefert. Das eingebaute WIFI ist sicher das Interessanteste. Allgemein bootet der RPI3 natürlich etwas schneller und alles läuft gefühlt geschmeidiger 🙂 Das Image haben wir komplett neu aufgesetzt. Hier der Changelog:

IMG_20160420_130705

 

Aktueller Lieferumfang im Detail (Stand 2018)

  • Raspberry PI 3
  • Micro SD Karte 4GB Class 10
  • 2x Alukühlkörper
  • RPI3 Gehäuse
  • HDMI-CVBS/Splitter
  • XT60 DC Stromverteiler inkl. Micro USB und DC Anschluss
  • LED Dataleitung (Klinke)
  • XT60 LED Stromversorung (0,75mm²)
  • USB 360 Grad Verlängerung
  • Fushicai UT007 USB Grabber
  • Cinch Kupplung
  • Netzteil 5VDC / 8A CT60
  • HDMI Kabel 2m
  • APA102 LED Streifen nach Kundenvorgabe

 

Version 3.4 (11.10.2017)

Software:

  • Hypercon Version 1.03.2
  • Randerkennung auf 25% erhöht und Modus auf „classic“ (schnellere und zuverlässige Erkennung)

 

Version 3.3 (26.06.2017)

Hardware

  • LED Dataleitung via Klinkeanschluß

Version 3.2 (12.05.2017)

Software

  • Horizontale Tiefe auf 7% erhöht (hat manchmal ein „pochen“ der LED’s oben verursacht)

Version 3.1 (01.07.2016)

Software:

  • vor dem Shutdown Befehl (beim Safe Switch und Remote Controller) werden die LED’s auf Black geschaltet. Bei großen Ketten, blieben vereinzelt LED’s an.

Version 3.0 (04.05.2016)

  • RPI3 support
  • RASPBIAN JESSIE LITE vom 18.03.2016
  • neue Effekte
  • Shutdown Effect vor dem Shutdown mit Remote PI und Safe Shutdown Schalter
  • neustes Hyperion mit Install Script von brindosch
  • neuer Blackborder Detector
  • eth0 auf DHCP umgestellt, WLAN AP fest 192.168.50.50

Hardware

  • 0,75mm² Leitungen für die Stromversorgung der LED’s. Durch die geringere Verlustleistung fließt mehr Strom (Die LED’s leuchten insgesamt heller) (ab 29.06.2016)
  • XT60 (bis 60A) Steckverbinder inkl. MicroUSB und DC Kabel für den HDMI Konverter (ab 29.06.2016)

13524336_995177677202758_3169079350828088913_n 13438815_995177653869427_639733727361103249_n

  • Unnötige Kabel (Audio) vom Grabber wurden entfernt (ab 01.07.2016)

grabber

  • Der Chipsatz bekommt bekommt gleichzeitig einen Kühlkörper (ab 01.07.2016)

IMG_20160630_194250

 

Geschützt: S* todo

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Photonenklang !

OSRAM blue - BeamBeim Beschuss eines Objektes mit meinem INSANEWARE PLT B 450 Osram Laser, ( läuft und läuft und….. 🙂 ), fiel mir ein Nebengeräusch auf, dass irgendwie an ein Brummen erinnerte. Bei Unterbrechung des Strahles jedoch, war dieses Geräusch nicht mehr hörbar…

Schnell, wurde mir klar, dass es sich dabei um ein Störgeräusch handeln musste, welches über den PWM Eingang der Treiberschaltung übertragen wird. Dieses bestätigte sich…

Nun war meine Neugier geweckt! Induktiv, koppelte ich in die PWM Zuleitung ein Musiksignal ein… dann richtete ich den Brennpunkt auf eines meiner malträtierten Brotbretter… Und tatsächlich! Die Musik war deutlich hörbar.

Im übrigen ein sehr interessanter Vorführeffekt, welcher so manchen Beobachter zum Staunen bringen wird!

Mein Laser klingt im übrigen bei einigen Musikstücken von Mozart, beziehungsweise Vivaldi, am besten! Die Mitten und die hohen Töne werden besonders gut übertragen.

Ein echter Photonen Lautsprecher!… ;).

memorandum.

 

Bilder meines Neuaufbaus eines Osram 1,6W Laborlasers.

Aufbau für Dauerbetriebstest von Laserdiode Osram PTB450 - 1,6W

Aufbau für den Dauerbetriebstest. (12-24 Stunden, bei Pmax.)… Ein von mir selbst gesetzter Standard, für alle meine Dauerbetriebsfesten Laborlaser, erlaubt 25°C – 30°C maximal, gemessen am Kühlblock bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 25°C. Einige Diodentypen brauchen eine stärkere Kühlung.

Osram 1,6W - Bauvorschlag 2

Ist der AIXIS Lamellenkühlkörper nicht schön poliert ?!… 😉

Osram 1,6W - Bauvorschlag 1

Again, it comes back alive ! My new INSANEWARE – Osram PTB450B, 1,6W Laser !!

Kork - Target gegen Osram 1,6W

OSRAM blue - BeamOsram 1,6W - Bauvorschlag 3Mein Neuaufbau, eines 1,6W Laborlasers, mit der Osram TB450B – 1,6W, Laserdiode von INSANEWARE – SHOP.
Der Beam einer Osram TB450, ist niemals zu unterschätzen! Kein Anfängerprojekt. Bei missbräuchlichem Einsatz, drohen hier schwerste Augenschäden. Einzelne Exemplare der TB450, können über 2W (!), an Ausgangsleistung generieren.

Die neue Diode, hat  sogar bessere Strahldaten und mehr Leistung, als die vorherige Diode… Da jede Diode als Einzelstück zu betrachten ist, gibt es Einzelexemplare, welche die Mindestspezifikationen übertreffen können.

Es ist im übrigen normal, dass bei diesen sogenannten Breitreifen Emitter Laserdioden, der Strahl nicht punktförmig erscheint , sondern er   wirkt in der Entfernung eher streifenförmig ! Eine sogenannte  multimode Diode…

Abhilfe kann hier eine sogenannte Zylinderoptik schaffen, alternativ ist auch der Einsatz von Prismen, zur Strahlformung und Verbesserung der Differgenz, denkbar…

 

memorandum.

 

 

 

Hochachtung für das Ambilight Projekt.

Ich habe mich etwas mit dem Ambilight beschäftigt! Meine Hochachtung, vor der Programmierarbeit und dem Aufbau der Hardware! Aber dass ist mir auch erst beim Versuch, die Funktionsweise zu verstehen, aufgegangen.

Also nicht nur beklagen, wenn mal kleine Problemchen auftauchen.Der hervorragende Support, sollte das wettmachen! Lob hört man auch mal ganz gerne…Und ein positives Feedback, wird gerne im Blog gesehen.

Mich wundert ein wenig, wie wenige, Programmierer und User die Arbeit zu schätzen wissen, die hinter diesem Projekt stecken muss!

Jedem, der selbst ein wenig Programmierkenntnisse besitzt, muss doch klar sein, wie viele Stunden alleine für die Entwicklung des Sourcecodes draufgegangen sein muss! ich persönlich, bin jedenfalls heilfroh, Dass ich mich nicht damit herumschlagen musste!

Bin voller Respekt vor der Arbeit, die hinter der Entwicklung dieses Projektes stecken musste.

Besonders mit dem neuen ATMEL Studio… Mensch hat 2 Stunden versucht ein Programm zu kompilieren! AAhhh! Es lebe die Version 4.18 ! Ich könnte mich hier Stundenlang darüber auslassen… Über die Hardware Ressourcen alleine!

Okay, noch geschenkt! Die von Neumann Architektur ist eh bald am Ende…Zu viele Flaschenhälse.

Fakt ist… Ich bin genervt, von den ATMEL Entwicklern! Vorsichtig ausgedrückt…!

Wer kann das nachvollziehen ?!!

 

Das lag mir schon ewig Auf dem Herzen, und ich möchte das hiermit noch einmal zum Ausdruck bringen!

Memorandum.