Archiv der Kategorie: Insanelight

USB Grabber Fushicai UTV007 Problematik (gelöst) / Kompatibilität

UTVF007 funktioniert mit der Hyperion Classic Version!

Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert! 

seit mehr als 5 Jahren beziehen wir die Fushicai UTV007 Grabber vom selben Lieferanten. Wie die Chinesen aber nunmal sind, haben wir diesmal unangekündigt Grabber mit einem UTVF007 ( F steht vermutlich für Fake 😀 ) Chipsatz bekommen, der mit der „classic“ Hyperion Version (noch) nicht läuft (läuft seit 27.01.2020). Anfragen an andere Händler blieben bisher leider erfolglos. Wenn man Glück hat, hat jemand noch Bestände da. Fushicai UTV007 Grabber verschicken wir derzeit nicht einzeln! Mehrere Händler haben bestätigt, dass der UTV007 Grabber nicht mehr produziert wird.

Fakt ist: Der UTVF007 läuft einwandfrei mit der aktuellen Hyperion NG und (seit 27.01.2020) der Hyperion Classic Version!

ChipsatzIDHyperion ClassicHyperion NG
Fushicai UTV0071b71:3002jaja
UTVF007534d:0021jaja
STK1160 05e1:0408nein (frame too small)ja

solltest du noch andere Grabber haben, lasse uns die Infos zukommen, damit wir gemeinsam die Tabelle vervollständigen können. Danke!

UTVF007 und STK1160 sind im Shop verfügbar. UTV007 können vorbestellt werden und werden sobald verfügbar, ausgeliefert.


Update 27.01.2020

Der UTVF007 funktioniert mit der Hyperion Classic Version mit dieser Änderung in der hyperion.config.json im Grabberteil:

bei “standard” muss “no-change” eingetragen werden

“grabber-v4l2” :
{
“device” : “/dev/video0”,
“input” : 0,
“standard” : “no-change“,
“width” : -1,
“height” : -1,
“frameDecimation” : 2,
“sizeDecimation” : 8,
“priority” : 800,
“mode” : “2D”,
“cropLeft” : 21,
“cropRight” : 23,
“cropTop” : 7,
“cropBottom” : 13,
“redSignalThreshold” : 0.0,
“greenSignalThreshold” : 0.0,
“blueSignalThreshold” : 0.0
},

Vielen Dank an Paulchen-Panther

Paulchen hat außerdem die Hypercon Version angepasst, in der man jetzt “No-Change” auswählen kann.

Download: HyperConV1.03.4

Update 21.01.2020

Ein Chinahändler hat uns bestätigt, dass er echte UTV007 Grabber hat. Falls sie nicht funktionieren, hat er uns angeboten das Geld zu erstatten, ohne dass wir die Grabber zurücksenden müssen. Was das zu bedeutet hat, bleibt abzuwarten. Leider ist momentan das chinesische Neujahrsfest, weshalb wir abwarten müssen, was daraus wird.

Insanelight und Amazon’s Alexa

Soeben habe ich eine Mail von einem Kunden bekommen, der die Frage hatte, ob man Insanelight mit Alexa nutzen kann. Google spuckte tatsächlich ein paar Ergebnisse aus, die ich hier auflisten möchte.

Was ist besser? Insanelight oder HDFury Diva?

Wir verkaufen beide System und versuchen so objektiv wie möglich diese zu vergleichen. Besser oder schlechter kann man hier nicht sagen, eher mehr oder weniger geeignet. Beide Systeme sind qualitativ sehr hochwertig und funktionieren nahezu perfekt!

Bist du eher ein Bastler und kennst dich mit Netzwerken, Raspberry PI etc. aus, wäre das Insanelight für dich besser geeignet. Möchtest du einfach nur deinen TV mit nem coolen Ambilight Effekt aufwerten und dich damit nicht weiter beschäftigen, dann hole dir die Diva.

   

Auch wenn die Diva “nur” 56 bzw. 112 LED’s verbaut hat, ist der Ambilight Effekt dennoch sehr gelungen

 

Pro Insanelight

  • Software ist Opensource und wir von der Community weiterentwickelt
  • insgesamt hellerer Ambilight Effekt, da mehr LED’s pro Meter (32, mehr möglich)
  • Unabhängig. Alle Bauteile kann man von verschiedenen Hersteller beziehen (bis auf den Raspberry)
  • Große Community
  • Auf dem Raspberry können neben Hyperion noch weitere Programme parallel laufen
  • Appsteuerung für IOS/Android mit vielen Effekten
  • Wifi on Board
  • Günstiger ohne 4K (jederzeit Nachrüstbar)
  • 4K mit dem Vertex oder sogar der Diva nachrüstbar
  • Philips Hue möglich

Contra Insanelight

  • mehrere Konverter, sieht optisch eher nach “Bastelprojekt” aus
  • Bei mehreren HDMI Gertäten ist ein Switch oder AVR sinnvoll
  • Teurer bei 4K
  • Bootzeit ca 15 Sekunden
  • Software anfällig (passiert sehr selten was)
  • kein HDR (nur für den Grabber. Die Farben sind etwas blass, was sich auf die LED’s auswirkt) Für HDR könnte man natürlich auch die Diva dazwischen stecken

 

Pro Diva

  • regelmäßige Updates
  • die höhste Video/Audio Kompatibilität auf dem Markt
  • schnelle Bootzeit
  • Nur ein Gerät
  • OLED Display
  • sofort 4K60Hz HDR fähig
  • HDR-SDR Konverter
  • verbauter Switch (4x Input)
  • kann im Betrieb ausgeschaltet werden

Contra Diva

  • abhängig von einem Hersteller
  • teuer, wenn man kein 4K benötigt
  • nicht open Source
  • insgesamt nur 56 bzw. 112 LED’s

Falls euch noch mehr Sachen einfallen, schreibt uns an, dann können wir die Punkte erweitern.

Für welches Ambilight System würdest du dich entscheiden?

Insanelight oder Diva?

View Results

Loading ... Loading ...

Wieso ist beim Insanelight kein Ausschalter dabei?

  • Es gibt Kunden, die keinen Ausschalter möchten, da sie den RPI dauerhaft laufen lassen (zb wenn noch andere Projekte mitinstalliert werden)
  • Da wir 4 verschiedene Ausschalter haben, haben wir uns entschieden dem Kunden die Wahl des gewünschten Schalters zu überlassen.

Du hast aus Versehen keinen Ausschalter mitbestellt? Kein Problem, kann man nachrüsten. Schreibe uns eine Mail.

Auf weitere Informationen zum Ausschalter werden mehrfach und eindeutig hingewiesen

und auch noch 2 mal direkt in der Produktbeschreibung

Der erste Satz im Link zum Ausschalter ist eindeutig

Zusätzlich nochmal in den FAQ’s

Sollte man dennoch die vielen Hinweise übersehen, wird in der beigefügten Kurzanleitung nochmal drauf hingewiesen.

Ratenzahlung bei Insanelight

Ab sofort bieten wir Ratenzahlungen an.
0% Zinsen
0% Gebühren

Wir bekommen den Betrag komplett von Paypal gutgeschrieben und ihr zahlt die Raten direkt an Paypal. Alle Gebühren und Zinsen werden von uns übernommen.

Beispiel:
Insanelight Set für 55 Zoll 295€
12 x 24,59€ = 295€
6 x 49,17€ = 295€

 

Im Bestellvorgang einfach die Ratenzahlung auswählen.

 

Insanelight auch für SmartTV und jede Auflösung (Kamera)

Von einem Kunden bekamen wir sein Projekt vorgestellt.

Er hat einfach eine PS3 Kamera als Bildaufzeichner genommen, somit reagieren die LED’s auf alles was auf dem Bildschirm angezeigt wird, unabhängig von einer Quelle.

Die Kamera wird einfach an den Grabber angeschlossen, ein Splitter oder CVBS Konverter ist nicht nötig. Gerne bieten wir das Set ohne diese Komponenten ein. Einfach eine Mail an shop@insaneware.de schicken


Originalnachricht vom Kunden:

Anbei ein Foto vom aktuellen Prototyp. Am besten funktioniert die Kamera nahe am Schirm (evtl. irgendwann mit ausziehbarer Schiene?), für weiter weg ist die Qualität zu schlecht (bzw. wird es mit der Platzierung auch schwierig).

Ich werde demnächst noch mit anderen Kameras Versuche machen, prinzipiell ginge es nämlich auch, die Kamera seitlich an den Rand des TV-Boards zu platzieren. Dafür hat aber das Blickfeld der PS3-Kamera nicht ganz ausgereicht.

Ob seitlich oder von vorne, es gibt ein Tool, mit dem man den Bildbereich anpassen (lassen) kann, siehe Link unten Beitrag 42).

Für die Webcam sollte man noch den AutoGain und den automatischen Weißabgleich abschalten, hier bin ich aber auch noch am experimentieren.

Mehr Infos zum ganzen Thema gibt es hier: https://hyperion-project.org/threads/hyperion-source-from-cam-in-front-of-tv-prepare-input-region.2615/

Mit welchen Geräten funktioniert das Insanelight?

Da wir immer wieder die Frage gestellt bekommen, hier nochmal:

Das Insanelight benötigt unbedingt eine HDMI Quelle!

Eine HDMI Quelle ist ein Gerät mit einem HDMI AUSGANG

   

Zb. eine Konsole (Playstation, Xbox etc.) Blurayplayer, Android Box, Amazon FireTV Stick / 4K / Box , PC, AVR usw.

Wenn Du das normale TV Programm über den internen Tuner schaust und SmartTV Apps nutzt ist der Betrieb nicht möglich! Hier weitere Infos

LED’s Lila bei 4K und Linker

Ein Kunde hat das folgende Problem gehabt:

Originalmail:

Ich habe ein Insanelight 3.0 aus dem März 2016, dass ich mit einem Linker4k60 an einem Denon AVR-X4300H Receiver betreibe. Wenn ich den Receiver so einstelle, dass er immer 4k ausgibt, so werden alle HD-Quellen sauber mit Insanelight angezeigt.

Wenn ich aber als Input eine 4k-Quelle nehme (z.B. AppleTV4k), so zeigt das Insanelight alles hauptsächlich LILA an. Es läuft und interpretiert die Videosignale. Das sieht man daran, dass es manche Bildinhalte weniger lila anzeigt als andere.

 

LÖSUNG

Die Einstellung der 4K Quelle auf: 4K HDR mit 4:2:2 YcbCr (statt (4:2:0)