Archiv des Autors: Robert

HDFury Diva im Satvision Magazin

Ab heute (27.09.2019) ist die neue Satvision überall erhältlich!

Zusätzlich zu vielen spannenden Themen aus den Bereichen digitales Fernsehen, Heimkino und Multimedia gibt es einen 4 seitigen Testbericht zur HDFury Diva, einer Kurzanleitung, technische Daten und einigen wertvollen Tipps und Tricks.

Wie haben nur noch wenige Set’s auf Lager!

Hier der Direktlink zum Shop: https://insanelight.de/shop/hdfury-diva-inkl-ambilight/

Bezahlmöglichkeiten sind per: Bankverbindung, Kreditkarte, Paypal, Ratenzahlung (ohne Zinsen) oder Barzahlung bei Abholung in Gladbeck

Die Satvision könnt ihr auch hier für 3,95€ als PDF kaufen oder nur den Diva Bericht für 1€

 

Insanelight und Amazon’s Alexa

Soeben habe ich eine Mail von einem Kunden bekommen, der die Frage hatte, ob man Insanelight mit Alexa nutzen kann. Google spuckte tatsächlich ein paar Ergebnisse aus, die ich hier auflisten möchte.

Was ist besser? Insanelight oder HDFury Diva?

Wir verkaufen beide System und versuchen so objektiv wie möglich diese zu vergleichen. Besser oder schlechter kann man hier nicht sagen, eher mehr oder weniger geeignet. Beide Systeme sind qualitativ sehr hochwertig und funktionieren nahezu perfekt!

Bist du eher ein Bastler und kennst dich mit Netzwerken, Raspberry PI etc. aus, wäre das Insanelight für dich besser geeignet. Möchtest du einfach nur deinen TV mit nem coolen Ambilight Effekt aufwerten und dich damit nicht weiter beschäftigen, dann hole dir die Diva.

   

Auch wenn die Diva “nur” 56 bzw. 112 LED’s verbaut hat, ist der Ambilight Effekt dennoch sehr gelungen

 

Pro Insanelight

  • Software ist Opensource
  • insgesamt hellerer Ambilight Effekt, da mehr LED’s pro Meter (32, mehr möglich)
  • Unabhängig. Alle Bauteile kann man von verschiedenen Hersteller beziehen (bis auf den Raspberry)
  • Große Community
  • Auf dem Raspberry können neben Hyperion noch weitere Programme parallel laufen
  • Appsteuerung für IOS/Android mit vielen Effekten
  • Wifi on Board
  • Günstiger ohne 4K (jederzeit Nachrüstbar)
  • 4K mit dem Vertex oder sogar der Diva nachrüstbar

Contra Insanelight

  • mehrere Konverter, sieht optisch eher nach “Bastelprojekt” aus
  • Bei mehreren HDMI Gertäten ist ein Switch oder AVR sinnvoll
  • Teurer bei 4K
  • Bootzeit ca 15 Sekunden
  • Software anfällig (passiert sehr selten was)

 

Pro Diva

  • regelmäßige Updates
  • die meiste Video/Audio Kompatibilität auf dem Markt
  • schnelle Bootzeit
  • Nur ein Gerät
  • OLED Display
  • sofort 4K60Hz fähig
  • verbauter Switch (4x Input)
  • kann im Betrieb aus gemacht werden (nicht für Softwareabstürze anfällig)

Contra Diva

  • abhängig von einem Hersteller
  • teuer, wenn man kein 4K benötigt
  • nicht open Source
  • insgesamt nur 56 bzw. 112 LED’s

Falls euch noch mehr Sachen einfallen, schreibt uns an, dann können wir die Punkte erweitern.

Für welches Ambilight System würdest du dich entscheiden?

Insanelight oder Diva?

View Results

Loading ... Loading ...