Archiv der Kategorie: Laser

Osram Tb450 – 1,6 W!

Er läuft und läuft und läuft… Mein insane Osram Laser! Was sind eure Erfahrungen?!

Demnächst folgen noch einige Beiträge von mir, in Bezug auf die Ansteuerung eines TTL Lasers mittels Pulsweitenmodulation. Das Ganze funktioniert auf Basis eines ATMEL, tiny 45. Da bleibt sogar noch genug Platz, um eine Temperaturregelung zu implementieren. Aber dazu später mehr!

Dann, habe ich die Lebensdauer verschiedener Laserdioden, bei Maximalstrom ermittelt! Für den einen oder anderen bestimmt ganz interessant!

Einige  Artikel, aus dem regulären Forum,werde ich noch mal in diesen Blog verschieben. Dann ist alles an seinem Platz!

Vielen Dank, an Herrn Nowak! Vieles neues, im Shop zu entdecken!

Gute Gesundheit und machen Sie weiter so!

Memorandum.20140821_052645

 

Photonenklang !

OSRAM blue - BeamBeim Beschuss eines Objektes mit meinem INSANEWARE PLT B 450 Osram Laser, ( läuft und läuft und….. 🙂 ), fiel mir ein Nebengeräusch auf, dass irgendwie an ein Brummen erinnerte. Bei Unterbrechung des Strahles jedoch, war dieses Geräusch nicht mehr hörbar…

Schnell, wurde mir klar, dass es sich dabei um ein Störgeräusch handeln musste, welches über den PWM Eingang der Treiberschaltung übertragen wird. Dieses bestätigte sich…

Nun war meine Neugier geweckt! Induktiv, koppelte ich in die PWM Zuleitung ein Musiksignal ein… dann richtete ich den Brennpunkt auf eines meiner malträtierten Brotbretter… Und tatsächlich! Die Musik war deutlich hörbar.

Im übrigen ein sehr interessanter Vorführeffekt, welcher so manchen Beobachter zum Staunen bringen wird!

Mein Laser klingt im übrigen bei einigen Musikstücken von Mozart, beziehungsweise Vivaldi, am besten! Die Mitten und die hohen Töne werden besonders gut übertragen.

Ein echter Photonen Lautsprecher!… ;).

memorandum.

 

Bilder meines Neuaufbaus eines Osram 1,6W Laborlasers.

Aufbau für Dauerbetriebstest von Laserdiode Osram PTB450 - 1,6W

Aufbau für den Dauerbetriebstest. (12-24 Stunden, bei Pmax.)… Ein von mir selbst gesetzter Standard, für alle meine Dauerbetriebsfesten Laborlaser, erlaubt 25°C – 30°C maximal, gemessen am Kühlblock bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 25°C. Einige Diodentypen brauchen eine stärkere Kühlung.

Osram 1,6W - Bauvorschlag 2

Ist der AIXIS Lamellenkühlkörper nicht schön poliert ?!… 😉

Osram 1,6W - Bauvorschlag 1

Again, it comes back alive ! My new INSANEWARE – Osram PTB450B, 1,6W Laser !!

Kork - Target gegen Osram 1,6W

OSRAM blue - BeamOsram 1,6W - Bauvorschlag 3Mein Neuaufbau, eines 1,6W Laborlasers, mit der Osram TB450B – 1,6W, Laserdiode von INSANEWARE – SHOP.
Der Beam einer Osram TB450, ist niemals zu unterschätzen! Kein Anfängerprojekt. Bei missbräuchlichem Einsatz, drohen hier schwerste Augenschäden. Einzelne Exemplare der TB450, können über 2W (!), an Ausgangsleistung generieren.

Die neue Diode, hat  sogar bessere Strahldaten und mehr Leistung, als die vorherige Diode… Da jede Diode als Einzelstück zu betrachten ist, gibt es Einzelexemplare, welche die Mindestspezifikationen übertreffen können.

Es ist im übrigen normal, dass bei diesen sogenannten Breitreifen Emitter Laserdioden, der Strahl nicht punktförmig erscheint , sondern er   wirkt in der Entfernung eher streifenförmig ! Eine sogenannte  multimode Diode…

Abhilfe kann hier eine sogenannte Zylinderoptik schaffen, alternativ ist auch der Einsatz von Prismen, zur Strahlformung und Verbesserung der Differgenz, denkbar…

 

memorandum.

 

 

 

Wer seine Zusagen vernachlässigt…

Dort ist die Madenschraube versteckt !

Dort ist die Madenschraube versteckt !

Der wird mit Ausfall Seiner Laserdioden bestraft! ja, meine Berichte und Fotos zur Laserdiode tb450 b, sind längst überfällig! ;).

Gestern, hat meine tb450 b, leider beschlossen ihren Betrieb einzustellen! Ursache,war wahrscheinlich ein Wackelkontakt, beziehungsweise eine fehlerhafte Spannung, am Eingang des TTL Anschlusses, des Treibers.

Panik!

Dann erstmal, mit Herrn Nowak, Kontakt aufgenommen um Ersatz zu bestellen! Ausnahmsweise, sogar die neue Diode vormontiert im Aixis! Ohne Aufpreis! Aber das muss natürlich unter uns bleiben… ;).

Mir war es wichtig, diese Diode vormontiert zu bekommen! Natürlich, bin ich in der Lage die nackte Diode, selbst ins Aixis Gehäuse zu frickeln! aber die Jungs von Insaneware, machen das doch wesentlich besser! Ist der korrekte Einbau in das Aixis Modul doch wesentlich, für eine lange Lebensdauer! Ich persönlich, bekomme das selten in dieser Qualität, im Eigenbau hin. der Trick bei den Jungs von INSANE besteht nämlich darin, dass Aixis etwas tiefer zu fräsen, damit die Diode perfekt versenkt und stramm,im Modul liegt! Dadurch wird eine optimale Wärmeableitung gewährleistet…

Das Problem war nur, wie bekomme ich das Aixis, mit der defekten Diode,aus dem Kühlblock ?! Ganz einfach: Kurz auf die Herdplatte gelegt und dann flutschte es endlich!

ACHTUNG! EINFACHER GEHT DER AUSBAU,WENN MAN DIE KLEINE VERSENKTE MADENSCHRAUBE,SEITLICH AM KÜHLBLOCK BEMERKT,BEVOR MAN SINNLOS VERSUCHT DAS AIXIS AUS DEM BLOCK ZU KLOPPEN! ;). GEHT DOCH WESENTLICH EINFACHER WENN MAN DIESE SCHRAUBE LÖST… MUSS MENSCH NATÜRLICH WISSEN! NUN WEISS ER ES.

Die Qualität der Insane Module, in Bezug auf die Montage, ist wirklich sehr gut!

Bei den TTL Treibern, mit Steckverbindung, rate ich dringend dazu, den Anschluss Stecker,wenigstens diodenseitig,fest mit der Treiberplatine, zu verlöten !!

Dank,nochmal,an Herrn Nowak, für sein stets kompetentes und kulantes Entgegenkommen!

Memorandum.

Das ist wirklich noch nicht sehr repräsentativ... Aber man erkennt das " Minimalprinzip ". Prinzip, im

Das ist wirklich noch nicht sehr repräsentativ… Aber man erkennt das “ Minimalprinzip „.

Brennpunkt einstellen

Hier zeige ich euch kurz wie man den optimalen Brennpunkt einstellt

  • Die Leistung so einstellen, dass die Diode gerade so emittiert. Am besten geht das mit dem Strombegrenzer am Labornetzteil
  • Den gewünschten Abstand zum Material bestimmen und die Linse rein oder herausdrehen, bis der Punkt am kleinsten ist
  • Das wars 🙂

OSRAM TB450B – The „insane“ little beast! Smile, if you got it!

Danke, an Herrn Nowak, für die Bereitstellung, einer Osram tb450b, Laserdiode! Diese wurde von mir ausführlich getestet! Wer schon das Glück hatte, eine „M140“, aus den Projektoren, zu ergattern, wird mit der Insaneware Tb450b LD, äusserst zufrieden sein…

Osram tb450b. 1.8W max. (!), bei ca. 440nm. Kurz und knapp…

Ein hervorragendes Preis zu Leistungsverhältnis! Wer diese Diode sein eigen nennen kann, wird sein „blaues Wunder“, erleben. Ein Einstieg, in eine neue Leistungsklasse, verbunden mit einer ungeahnten Zuverlässigkeit. Soviel kann ich schonmal verraten!

Dennoch, es gibt einiges zu beachten, beim Bau, eines Dauerbetriebsfesten, Gesamtaufbaus… Was genau und auch mein eigener Aufbau eines TTL gesteuerten, peltiergekühltem Leistungslasers, folgen! Es wird auf jeden Fall spannend!

Die OSRAM Diode, ist wirklich unglaublich! Leistungsstark und äusserst zuverlässig! Eine der robustesten Dioden, die mir bekannt sind.

Es drückt die Zeit, aber es kommen bald wieder Einzelheiten.

Habt Ihr was von radioaktiven Linsen gehört?! Ich habe zufällig einen Kollimator auf meinen Geigerzähler gelegt. Da rattert der los und ein Alarm ertönt! Über 1mikroSievert. Das ist verrückt! Thorium! Das ist ein etwas anderes Thema,  für einen späteren Blog…

Bis später, liebe Laserfreunde.

Die Kollimatoren aus dem Shop, sind natürlich nicht Radioaktiv! Vielleicht misst Ihr mal einige eurer eigenen, selbstgebauten Kollis, sofern die Möglichkeit besteht… Wer schlägt 1mikroSievert?!.. ;)…

Insaneware Laser 1W

Darf man eigentlich gar nicht zeigen! ;)... Ihr solltet mal beide Tische, in der Gesamtübersicht sehen... HEHE. Und ?! " Zeigt her, eure Tische... ". Wer über den Labortisch des anderen lästert... :))...So!

Testaufbau “ CASIO „, Diode – 1W. Temperaturverhalten und Langzeitstabilität… PWM Regelung. Darf man eigentlich gar nicht zeigen! ;)… Ihr solltet mal beide Tische, in der Gesamtübersicht sehen… HEHE. Und ?! “ Zeigt her, eure Tische… „. Wer über den Labortisch des anderen lästert… :))…So!

Meine Erfahrungen mit der Insaneware 1W blue beauty, Diode!

Macht viel Freude, eine relativ gutmütige Diode, viel overdrive Potential!

Gute Kühlung ist allerdings essenziell!

Tmax. : 30grad Celsius ! In der Praxis, haben allerdings auch Temperaturen von bis zu 45grad Celsius , die Diode nicht tangiert! Peltierkühlung ist unvermeidlich, um die Diode in Ihrem Sollbereich, betreiben zu können!

Ein hervorragend gutes Strahlbild, eine schöne Wellenlänge. Das ansprechende blau, des Beams, gefällt mir sehr gut.

Keine andere, Strahlt so „schön“ !

 

Übersicht 200mW / 1000mW / 3000mW

hier eine interessante Übersicht was man alles mit einem 200mW und 1W Laser schneiden/gravieren kann.

cut-engrave
Quelle: Mr.Beam

Diese Übersicht für eine 9mm 3W Laserdiode habe ich noch auf der HDD gehabt. Quelle ist leider nicht bekannt.

9mm455

Unser fertiges 2W 450nm Lasermodul mit dem analogen Treiber (am besten für CNC Umrüstung geeignet) gibts hier

07445anlg