My insane, new OSRAM PLTB 450b !!!

PLTB450b beam...

PLTB450b beam…

 

Erster Test und Stromeinstellung :

PLTB450b - Erster Testlauf.

PLTB450b – Erster Testlauf.

Nun strahle ich wieder, mit meiner OSRAM Laserdiode, um die Wette ! Die OSRAM DIODE, gewinnt… Danke Herr Nowak. War irgendwie klar, das einer meiner Laser, gerade während Ihres Urlaubes, von mir “ verfahren “ wurde. Habe mal den direkten Weg zum COD genommen. Siehe “ Kühlung / Kondenswasser in extremo / fatalo „… Kondenswasserschaden am Treiber, führte zum Totalausfall, des Aufbaues mit TEC und CPU Heatpipe Kühlkörper. Ach nööö ! 🙁

Total gut finde ich, das Herr Nowak, sogar während seines Urlaubes, die Zeit fand, sich um kleine Kunden, wie mich, zu kümmern ! Kurze Ansage gemacht, wann er die Zeit findet, meine Bestellung zu bearbeiten und alles Termingerecht, wie zugesagt, erledigt. Neee… Fand ich wirklich insane cool. ( Ohne Kondensation ). 😉

Bei meinem Neuaufbau, werde ich den Treiberbaustein, getrennt vom Kühlblock halten! Demnächst werde ich mal probieren, die Treiberplatine mit dem blauen Kunststoffspray, von KONTAKT Chemie erhältlich, zu versiegeln.— Auf der anderen Seite, finde ich den TTL Treiber, in einem schönen Gehäuse mit Schlüsselschalter, 4mm Buchsen und Blinksdingens und so was, getrennt vom Laserblock, auch nicht schlecht. Da passt dann auch noch die TEC Regelung mit hinein. Wir werden sehen, wie sich das Projekt entwickelt, aber darauf wird es wohl hinauslaufen. Sozusagen, als logische Konsequenz, in Bezug auf meine bisherigen Erfahrungen. Hatte ich ehedem schon länger im Kopf, die Idee. Wo Idee und Grund, zusammenkommen, kann man nicht untätig bleiben und die Sache dem Schicksal überlassen. Das nennt man gemeinhin fahrlässig. Das schulde ich meinen OSRAM Dioden, in memoriam, sozusagen.

Die neue insane OSAM PLTB450b, strahlt sogar leistungsstärker, bei geringerem Strom, als die Vorherige, in meinem Aufbau verwendete Diode. Gute 2W, bei 1,6A, mit G2 Linse… Vorherige Diode : Knappe 2W, bei 2,02A… Nein, der Unterschied, liegt nicht an eventuellen Degradationsschäden. Jede Diode, hat ihren eigenen Charakter, je nach Revision und oder Exemplarstreuung, fallen die Werte etwas unterschiedlich aus. Habe also eine “ gute “ Diode, zugeteilt bekommen. Mit 1,6A, liege ich sogar innerhalb des maximum Rating´s, des Datenblattes der Diode. ( 1,6A max. )… Der Unterschied in der Leistung und Wellenlänge, ist mit blossem Auge, erkennbar.

Ich bin sehr zufriedengestellt. Wer als erfahrener Laserfreak, noch keine OSRAM hat, sollte sich diese, am besten gleich mit TTL – Treiber, sofort zulegen !

Bitte, denkt an euren Augenschutz ! Eine Laser – Schutzbrille, ist unerlässlich ! Ich spreche da aus eigenem Erleben. Basisschutzbrillen, sehr günstig (!), im insane Shop erhältlich. Leider spart man an so wichtigen Dingen oft. Kenne ich ja von mir… LOHNT NICHT ! Es tut sehr weh und der Heilungsprozess dauert sehr lange. Restschäden bleiben meist zurück und zwar irreversibel ! Das Gehirn kann diese Schäden “ herrausrechnen „, so das diese Langzeitfolgen sich meist erst ab dem “ mittlerem “ Alter, deutlich bemerkbar machen. Dann ist der Schaden oft bedauerlich… Mensch muss dann damit leben. :(…

Viel Vergnügen !

memorandum.

 

Dieser Beitrag wurde unter Laser abgelegt am von .

Über memorandum

Mein Name ist Christian. Geboren bin ich am 23.12.1971, in Hamburg. Ich arbeite in einer kleinen, Computer und Handyklinik. Meine privaten Preferenzen, liegen im Bereich Elektrotechnik und Physik. Meine Ausbildung zum Büroinformationselektroniker, verschafft mir die dazu technischen Grundlagen. Wie viele, die sich einem Hobby ernsthaft hingeben, bin ich autodidaktisch veranlagt. Ich liebe technische Handbücher. Ferner deckt mein Wirkungsbereich folgende Schwerpunkte ab: Röhrentechnik, Laser, Atmel AVR Programmierung und EDV, Radioaktivität und Röntgenstrahlen, alte Computerhardware (AMIGA, Z80, 6502...), die restauration alter Radios u.s.w.. Ausserdem interessiert mich alles, aus den Bereichen Physik und Wissenschaft.Dabei versuche ich offen zu sein, für meine Umgebung und mit Freude dazuzulernen. Das schliesst den interaktiven Umgang, mit meinen Mitmenschen ein. Auch wenn ich darin nicht besonders gut sein mag, so gebe ich mir Mühe, im Sinne einer grösseren Ordnung, ein besserer Mensch zu werden. Mein "Wohnlabor", bewohne ich mit meinem Kaninchen "Katze". Das kleine Lebewesen, fand ich eines Tages vor meiner Haustür, in einem abgedecktem Wäschekorb. Nun versuchen wir beide, dass beste daraus zu machen... Christian S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*