Insane OSRAM PL520/50 – KEINE grünt so grün, im Diodenwald… Insane cool and “ must have „.

PL540 in AIXIS Kopf gepresst.

PL520 in AIXIS Kopf gepresst… (Kupfer).

Erster Testlauf... OSRAM - PL540... 160mA.

Erster Testlauf… OSRAM – PL520… 160mA.

Die PL520 – 50mW… Insane cool ! :)))

So sollte die 3,8mm Diode, in ihrem AIXIS HOST, aus Kupfer, sitzen… Wer kein passendes Werkzeug besitzt, sollte, gegen minimalem Aufpreis, die Diode vorgepresst bestellen ! Mal ganz nett, bei Herrn Nowak, anfragen… Bei Stammkunden, zeigt er sich bestimmt kulant ! ;)…

Nun zur Leistung, der 50mW Version, der PL520 :

Hier der erste Testlauf, bei 160mA. Die stabile Wellenlänge und die Haltbarkeit, welche im übrigen ALLE Osram Dioden kennzeichnet, zeigt sich auch bei der PL520, als SO, n. nie gekannt ! Tipp : Diese Diode, ist wirklich jeden Cent Wert und der Preis, ist mit rund 50,00,- Euro, angemessen fair ! Günstiger als im Insaneware Shop, sind diese kaum zu finden, in Deutschsprachigem Gebiet.

Diese Diode, produziert ein sehr schönes, sattes, grün. Die Kohärenz/Divergenz ist ausgezeichnet ! Ausserdem, ist diese Diode, nach meiner Meinung, unterspezifiziert ! Bei 300mA (!),

zeigten sich keinerlei Degradationserscheinungen. Die Ausgangsleistung, betrug bei diesem Strom, über 130mW ! Das stabil, über 24 Stunden, im Dauerbetrieb ! Da ist sogar noch Luft nach oben… Aber nicht zu empfehlen ! Ich denke, mehr als 250mA maximal, sollte man der PL520/50, nicht antun ! Maximum rating nach Datenblatt rev.2.0, entspricht 180mA.

Interessante Fakten :

Projiziert Mensch, den Strahl der Diode ohne Kollimatoroptik, auf eine geeignete Fläche, zeigen sich an einer Seite streifenartige Artefakte. Diese liessen mich anfänglich, zu dem Schluss kommen, das es sich hierbei um Degradationserscheinungen, oder um einen Fabrikationsfehler handeln müsse. Das ist allerdings nicht der Fall ! Beim Vergleich mit anderen OSRAM´s, z.B. Der pltb450, zeigen sich diese Randartefakte, ebenfalls… Es scheint also ein produktionsseitig bedingter Effekt zu sein, welcher typisch für alle OSRAM Laserdioden ist ! ( Das wurde ebenfalls verifiziert, von anderen INSANE Freaks ).

Die “ Gutmütigkeit „, ebenso die “ Standfestigkeit „, der OSRAM Laserdioden, ist wirklich sehr ungewöhnlich und einer besonderen Erwähnung Wert ! Eine OSRAM, würde ich von daher, jedem anderen Typen vorziehen !

Keine, meiner OSRAM Laserdioden, hat unter stabilen Betriebsbedingungen, jemals versagt ! Jeder Totalausfall, war auf unsachgemässe Betriebsbedingungen und/oder Treiberdefekte zurückzuführen ! Dabei schone ich meine Diodenlaser, bestimmt nicht… ;).


 

Eine Schutzbrille ist Pflicht ! Die Leistung der PL520/50, ist auch aufgrund der Wellenlänge (!), nicht zu unterschätzen !!! Der Brennpunkt erscheint extrem hell, in der Wahrnehmung.

Achtung: Bei dem Betrieb ausserhalb, der von im Datenblatt angegebenen, maximalen Grenzdaten, erlischt die Garantie, der Diode. Ein überfahren der Diode ist möglich, geschieht allerdings auf eigene Gefahr und wird ausdrücklich NICHT empfohlen.

http://laserpointerforums.com/f45/osram-pl520-50mw-520nm-laser-diode-81581.html

Unter diesem Link, findet Ihr einen von mir verifizierten, ausführlichen Leistungstest, der PL520/50. Dieser deckt sich fast exakt, mit meinen Erfahrungswerten ! Gut gemacht…

Ein Datenblatt der Diode, findet Ihr als PDF, im Insaneware – Shop ! Habe ich jetzt nicht extra verlinkt. Alternativ, hilft GOOGLE weiter.

Bitte berichtet über Eure eigenen Erfahrungen ! Dieses wird extrem geschätzt. Ein paar Kommentarzeilen, wären ein Anfang. Vielen Dank !

memorandum

Dieser Beitrag wurde unter Laser abgelegt am von .

Über memorandum

Mein Name ist Christian. Geboren bin ich am 23.12.1971, in Hamburg. Ich arbeite in einer kleinen, Computer und Handyklinik. Meine privaten Preferenzen, liegen im Bereich Elektrotechnik und Physik. Meine Ausbildung zum Büroinformationselektroniker, verschafft mir die dazu technischen Grundlagen. Wie viele, die sich einem Hobby ernsthaft hingeben, bin ich autodidaktisch veranlagt. Ich liebe technische Handbücher. Ferner deckt mein Wirkungsbereich folgende Schwerpunkte ab: Röhrentechnik, Laser, Atmel AVR Programmierung und EDV, Radioaktivität und Röntgenstrahlen, alte Computerhardware (AMIGA, Z80, 6502...), die restauration alter Radios u.s.w.. Ausserdem interessiert mich alles, aus den Bereichen Physik und Wissenschaft.Dabei versuche ich offen zu sein, für meine Umgebung und mit Freude dazuzulernen. Das schliesst den interaktiven Umgang, mit meinen Mitmenschen ein. Auch wenn ich darin nicht besonders gut sein mag, so gebe ich mir Mühe, im Sinne einer grösseren Ordnung, ein besserer Mensch zu werden. Mein "Wohnlabor", bewohne ich mit meinem Kaninchen "Katze". Das kleine Lebewesen, fand ich eines Tages vor meiner Haustür, in einem abgedecktem Wäschekorb. Nun versuchen wir beide, dass beste daraus zu machen... Christian S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*