Woran erkenne ich, das ich meine INSANE OSRAM pltb450b, überfahre, oder der Emitter beschädigt ist ?!

Wer seine INSANE OSRAM pltb450b, mag, der sollte diese natürlich nicht zu sehr überfahren. Woran erkenne ich, das es meiner OSRAM noch gut geht ?!

„Ein etwas Kontroverser Artikel… Es besteht kein Anspruch, auf sachliche Richtigkeit. Die Fakten, beruhen auf eigenen Beobachtungen.“

Das ist im Grunde, recht einfach : Wie wir wissen und wie man es vielleicht im Titelbild erkennen kann, handelt es sich bei unserer OSRAM Diode um einen Breitstreifenemitter. Der Gesamtstrahl besteht aus deutlich erkennbaren “ Einzelstrahlen „, welche man in der Seitenansicht und mit etwas Rauch, leicht sichtbar machen kann. Man sieht deutliche Trennlinien, zwischen den Einzelemitterstrukturen.

Bei Betrieb innerhalb der Grenzwerte der Diode und ohne Degradationsschäden, erkennt man deutlich, zumindest, DREI Strahlzonen, aus denen sich der Gesamtstrahl zusammen setzt. Die Diode ist in guter Verfassung…

Bei Betrieb an den Grenzwerten, teilen sich die obere und untere Linie des Gesamtstrahls, nochmals auf. Das kann, MUSS aber nicht, schon auf leichte Schäden oder eine Überlastung am Emitter, hindeuten… Dieses jedoch, ist unklar und macht sich gelegentlich auch im Nominalbetrieb bemerkbar. Aufgrund von Einzelexemplarstreuungen, ist das nur schwer festzulegen… Dafür könnte Mensch das Verhältnis zwischen Strom/Leistung, der Diode messen ! Lässt die Ausgangsleistung der Diode, bei gleichzeitig erhöhter Stromaufnahme nach, ist die Diode zumeist schon beschädigt. 

Bei Verschmelzung der einzelnen Streifen, womöglich mit deutlich sichtbaren Einzellinien, die heller leuchten, als der nun gleichsam “ verschmolzene “ Einzelstrahl, ist Vorsicht geboten ! Die Diode ist überfahren… Schäden am Emitter drohen, wenn die Diode so für längere Zeit betrieben wird ! Das ist ein eruiertes Faktum !

Zum Glück, sind unsere INSANE – OSRAMS, von hervorragener Qualität und stecken die eine oder andere “ Fehlbehandlung “ besser weg, als jede andere, mir bekannte, Markendiode. :))

memorandum.

Dieser Beitrag wurde unter Laser abgelegt am von .

Über memorandum

Mein Name ist Christian. Geboren bin ich am 23.12.1971, in Hamburg. Ich arbeite in einer kleinen, Computer und Handyklinik. Meine privaten Preferenzen, liegen im Bereich Elektrotechnik und Physik. Meine Ausbildung zum Büroinformationselektroniker, verschafft mir die dazu technischen Grundlagen. Wie viele, die sich einem Hobby ernsthaft hingeben, bin ich autodidaktisch veranlagt. Ich liebe technische Handbücher. Ferner deckt mein Wirkungsbereich folgende Schwerpunkte ab: Röhrentechnik, Laser, Atmel AVR Programmierung und EDV, Radioaktivität und Röntgenstrahlen, alte Computerhardware (AMIGA, Z80, 6502...), die restauration alter Radios u.s.w.. Ausserdem interessiert mich alles, aus den Bereichen Physik und Wissenschaft.Dabei versuche ich offen zu sein, für meine Umgebung und mit Freude dazuzulernen. Das schliesst den interaktiven Umgang, mit meinen Mitmenschen ein. Auch wenn ich darin nicht besonders gut sein mag, so gebe ich mir Mühe, im Sinne einer grösseren Ordnung, ein besserer Mensch zu werden. Mein "Wohnlabor", bewohne ich mit meinem Kaninchen "Katze". Das kleine Lebewesen, fand ich eines Tages vor meiner Haustür, in einem abgedecktem Wäschekorb. Nun versuchen wir beide, dass beste daraus zu machen... Christian S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*