Archiv der Kategorie: Insanelight

Probleme mit dem Linker / korrekte Einstellungen

Einige Kunden bemängelten, dass der Linker nach einer Zeit die HDMI Verbindung verliert.

Nach Rücksprache mit dem Hersteller und einem Kunden liegt es eindeutig am HDMI Kabel. Es muss kein teures sein! Wichtig ist, dass der HDMI Anschluss etwas schwergängig in die Buchse eingesteckt wird. Ein Kunde hat diese Kabel erfolgreich getestet.
— Verlauf —

Wir hatten eine Reklamation vom Kunden bekommen:

daraufhin habe ich bei HDFury angefragt und dieses als Antwort bekommen:

Antwort vom Kunden:

 

Um das Insanelight / Scimolight mit 4K Quellen zu nutzen, sollten diese Einstellungen vorgenommen werden

ice_screenshot_20161125-165241

Die Schalter am Linker sollten wie folgt eingestellt sein

img_20161201_185840
Scale: ganz unten

img_20161201_185846
edid: mittig

Ich konnte einen Fehler immer reproduzieren: Immer wenn man das Gerät ausschaltet und wieder einschaltet, funktioniert der Linker anschließend nicht mehr (die grüne LED leuchtet nur kurz auf und geht wieder aus) Man kann es wieder zum laufen bringen, indem man den HDMI Konverter komplett ab stöpselt (HDMI und MiniUSB) und wieder alles dran steckt. Siehe Video:

Reihenfolge:

  1. Alle Kabel (Strom und HDMI) abstöpseln
  2. Stromkabel anschließen
  3. HDMI Input
  4. HDMI Output

Aktuelle Treiber, Firmware und das Utility Tool findet ihr hier

hier noch einige Forumbeiträge über den Linker

http://www.hifi-forum.de/viewthread-134-4978.html

Den Linker kannst du günstig bei mir im Shop kaufen (danke!)

 

Insanelight 4K (UHD) 60Hz und HDR. Yes, we can :)

Aktueller Stand (April 2017)

Ab sofort ist es möglich das Insanelight (und Scimolight) mit 4K60Hz (und HDR) Quellen zu betreiben. Möglich macht es ein spezieller Konverter. Der Linker4k60. Außerdem ist noch ein 4k60Hz 1×2 HDMI Splitter nötig. Als weiteres Zubehör haben wir noch einen 3 Port 4K60 HDR HDMI Switch

4K60Hz und HDR mit der XBOX One S und PS4 Pro möglich!

4k-linker-1

Solltet ihr einen 3 Port Switch benötigen, haben wir hier einen im Shop. Natürlich 4K60Hz und CEC fähig

3 Port UHD 4K60Hz HDR HDMI Switch mit Fernbedienung scimo4k2

Die beiden Geräte sind nicht im aktuellen Insanelight Set dabei und müssen separat bestellt werden!

zubehoer-uhd

So sieht das fertige Set aus, wenn ihr das UHD 4K60 Set mitbestellt. Natürlich alles vorkonfiguriert und verkabelt. Ihr müsst nur noch eine 4K60Hz Quelle bei „Input“ anschließen und den TV an „Output A“ Es ist kein weiteres Netzteil notwendig.

 

SAMSUNG CSC

Solltet ihr einen 4K Fernseher haben aber keine 4K Quellen (Sat Receiver, Konsolen, AVR…) ist das 4K Set natürlich überflüssig. Es kann jederzeit nachgerüstet werden.

Auch 4K Quellen sind mit dem normalen Set lauffähig. Dann einfach die Auflösung auf max. 1080p einstellen

 


Aktuell (Dezember 2016) gibt es noch Probleme mit HDR. Wir bleiben dran!

Update März 2017

  • Laut einem User bei Facebook funktioniert 4K und HDR bei einer PS4 Pro!

Auch funktioniert HDR bei der Xbox One S

 

insanelight-kaufe

Uuuups… I freeze it again! Kondenswasser in fatalo.

Warnte ich nicht vor dem Problem, mit dem Kondenswasser ?!! Nun bin ich selbst reingefallen !

Der Lasertreiber wurde feucht… Und das mochte er nicht. ERGEBNIS: Eine wertvolle INSANE OSRAM Diode wurde zerstört. :((. Der Treiber läuft nach Trockenlegung wieder einwandfrei.

Zur Lösung des Problemes, ist es ratsam, den Treiber mit Silikon, oder besser, Kunststoffspray, zu behandeln. Die Diode selbst, sollte nicht tiefgekühlt in Betrieb genommen werden ! Bei Raumtemperatur starten, dann langsam weiter runterkühlen. Übertreiben, beim Kühlen, bringt es auch nicht unbedingt. solange das Strahlbild “ sauber “ bleibt, ist alles gut. Die OSRAMS sind extrem zuverlässig und Langlebig. Unter 7-10gradC, bringt nicht mehr viel. Lieber auf Konstante Betriebsbedingungen achten !

Hiiilfe, Herr Nowaaaahaak ! ;)… “ Hat Du noch ein Diodchen rumfliegen ?! “ Ich bin furchtbar, okay… Aber loyal! :))

memorandum.

P.S.:

Ich möchte um regere Beteiligung im Laserblog bitten ! Das würde mich sehr erfreuen. Ein gelegentliches Feedback, ist des Bloggers Applaus und Brot… Sonst bleiben euch nur die Krumen, eines grossen Erfahrungsschatzes. Den würde ich sehr gerne teilen, mit Menschen, die daran teilhaben möchten.

Insanelight / Kodilight mit der Handyapp verbinden

Zuerst mit dem „INSANELIGHT“ Access Point verbinden. Passwort= insanelight
Dann könnt ihr die Hyperion App öffnen und auf „Entdecken“ drücken
Bei der Android App gibt ihr als Server 192.168.50.50 ein

Beim Kodilight ist kein Accesspoint nötig, da der Raspberry eh ans Netzwerk angebunden werden muss um Kodi zu nutzen. Hier den Schritt (Accesspoint) auslassen

 

Hyperion APP für IOS/Android

 

Insanelight 3.0

Ab sofort werden die Insanelight Set’s mit dem RPI3 ausgeliefert. Das eingebaute WIFI ist sicher das Interessanteste. Allgemein bootet der RPI3 natürlich etwas schneller und alles läuft gefühlt geschmeidiger 🙂 Das Image haben wir komplett neu aufgesetzt. Hier der Changelog:

IMG_20160420_130705

Version 3.0

  • RPI3 support
  • RASPBIAN JESSIE LITE vom 18.03.2016
  • neue Effekte
  • Shutdown Effect vor dem Shutdown mit Remote PI und Safe Shutdown Schalter
  • neustes Hyperion mit Install Script von brindosch
  • neuer Blackborder Detector
  • eth0 auf DHCP umgestellt, WLAN AP fest 192.168.50.50

Hardware

  • 0,75mm² Leitungen für die Stromversorgung der LED’s. Durch die geringere Verlustleistung fließt mehr Strom (Die LED’s leuchten insgesamt heller) (ab 29.06.2016)
  • XT60 (bis 60A) Steckverbinder inkl. MicroUSB und DC Kabel für den HDMI Konverter (ab 29.06.2016)

13524336_995177677202758_3169079350828088913_n 13438815_995177653869427_639733727361103249_n

  • Unnötige Kabel (Audio) vom Grabber wurden entfernt (ab 01.07.2016)

grabber

  • Der Chipsatz bekommt bekommt gleichzeitig einen Kühlkörper (ab 01.07.2016)

IMG_20160630_194250

 

Philips Hue selber bauen / Erweiterung zu Insanelight

Ein User aus dem Raspberry Forum hat sich ein HUE System sehr simpel selbst gebaut.
Das Ganze kann natürlich zu dem Insanelight System erweitert werden

Nötig ist dafür ein weiterer RPI3, USB Grabber, Netzteil und LED’s

 

lampe2 configtv configlampe2

4 3 2 1

Um das echte HUE System einzubinden bitte folgendes beachten: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-hyperion-philips-hue?page=4

http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-hyperion-stripe-ansteuerung-parallel-zu-hue-bridge

 

Hyperion Ambilight Farben kalibrieren / Weißabgleich

Mit freundlicher Genehmigung von Joachim Wilke
Quelle: https://www.joachim-wilke.de/blog/2015/01/22/hyperion-ambilight-kalibrieren/

Direkt nach der Installation von Hyperion fiel mir ein starker Farbstich auf. Ebenso war die Helligkeit im Vergleich zum Bildinhalt nicht immer optimal. Hyperion bietet für solche Fälle die Möglichkeit Color Transformations vorzunehmen. Dies wird im Hyperion Wiki recht ausführlich erklärt. Die meisten Parameter können für jeden Farbkanal (rot, grün, blau) separat eingestellt werden. Mir fehlte jedoch eine Anleitung, wie ich konkret eine optimale Kalibrierung durchführe.

Die Werte für die Color Transformations sind in der Datei hyperion.config.json abgelegt und können dort geändert werden. Nach einem Neustart von Hyperion wird die Datei neu eingelesen. Da es für Tests sehr aufwändig wäre, jedesmal die Datei zu ändern und Hyperion neu zu starten, bietet sich ein anderer Weg an. Die Android-App Hyperion erlaubt es, die Werte während der Laufzeit von Hyperion live zu ändern und die Auswirkungen direkt zu betrachten.

Die Einstellungen sind in der App über den Sidebar-Eintrag Color Transforms erreichbar:

Damit konnte ich durch ausprobieren konnte ich die Situation schon deutlich verbessern, jedoch fanden sich immer wieder Szenen im Fernsehen, bei denen das Ambilight eine abweichende Farb- oder Helligkeits aufwies.

Letztendlich habe ich mir einige Testbilder selbst erstellt, die ich im XBMC dann anzeigen konnte um die Werte Schritt für Schritt unter kontrollierten Bedingungen einstellen zu können. Die folgenden Testbilder biete ich auch zum Download an.

Schritt 1: Weißabgleich

Das weisse Bild hilft, den richtigen Weißabgleich zu finden. Sollte das Weiß der LED-Kette kälter oder wärmer wirken als das Weiß des Fernsehers, kann über die Regler des Bereichs Whitelevel eine Korrektur durchgeführt werden.

Schritt 2: Farbsättigung

Die farbigen Bilder in Rot, Grün und Blau helfen, die Farbsättigung zu bestimmen und den Weißabgleich zu überprüfen. Sollte es zu sichtbaren Abweichungen zwischen Farbe der LED-Kette und dem Fernsehbild kommen, sollten die Regler des Bereichs Whitelevel entsprechend angepasst werden. Ebenso kann über den Regler HSV Saturation Gain die Farbsättigung korrigiert werden.

Schritt 3: Gammaabgleich

Zuletzt sollten die Gammawerte über den Regler Gamma noch justiert werden. Dazu eigenen sich entsprechende Farbverläufe, die die drei Grundfarben Rot, Grün und Blau jeweils gegen Schwarz ausblenden (Rot-Schwarz-Verlauf, Grün-Schwarz-Verlauf, Blau-Schwarz-Verlauf). Durch den Gammawert wird festgelegt, auf welche Weise die Helligkeit im Verlauf von maximaler zu minimaler Helligkeit reduziert wird.

Schritt 4: Fertige Werte in der Hyperion-Konfiguration ablegen

Die resultierenden Werte können nun aus der Hyperion-App abgelesen und in der Konfigurationsdatei persisten abgelegt werden. Die Regler Threshold und Blacklevel habe ich dabei nicht verändert, da ich damit keine Verbesserungen erzielen konnte. In meinem Fall sieht dies dann so aus:

[hyperion.config.json]

1
...
    "transform" :
    [
            {
                    "id"   : "default",
                    "leds" : "*",
                    "hsv" :
                    {
                            "saturationGain" : 0.9500,
                            "valueGain"      : 1.0000
                    },
                    "red" :
                    {
                            "threshold"  : 0.0000,
                            "gamma"      : 2.0000,
                            "blacklevel" : 0.0000,
                            "whitelevel" : 0.7200
                    },
                    "green" :
                    {
                            "threshold"  : 0.0000,
                            "gamma"      : 1.7000,
                            "blacklevel" : 0.0000,
                            "whitelevel" : 1.0000
                    },
                    "blue" :
                    {
                            "threshold"  : 0.0000,
                            "gamma"      : 1.4000,
                            "blacklevel" : 0.0000,
                            "whitelevel" : 0.3400
                    }
            }
    ],
...

Insanelight mit internem Tuner / Smart TV

Da immer wieder Anfragen zu diesem Thema kommen, habe ich es aus der FAQ kopiert und extra einen Eintrag erstellt.

F: ich möchte mir das Insanelight zulegen. Jetzt ist es so. Ich habe keinen Receiver. Ich nutze den internen Tuner mit CI-modul für HD+. Ist es möglich so das Hyperion anzusteuern? Oder wird ein Receiver benötigt?

A: das Insanelight braucht unbedingt eine Videoquelle. Entweder über HDMI oder CVBS. Viele Fernseher geben das TV Signal über Scart aus, dann würde es gehen. Es gehen dann aber nur SD Sender. Verschlüsselte HD+ (RTL,Pro7,Sat1…) Sender oder Sky (über CI Modul) funktioniert nicht!
SmartTV (Amazon, Netflix etc.) ist ebenfalls nicht möglich! Es gibt ältere Fernseher, die sogar HDMI Eingangssignale am Scart ausgeben. Bitte vorher prüfen (zb. einen weiteren TV am Scart anschließen) Wiedergabe von Datenträgern (USB Stick, Festplatte) kann das System ebenfalls nicht verarbeiten.

Um Apps wie Netflix, Amazon Prime oder Medien die auf einem USB Stick /Festplatte liegen nutzen zu können, einfach einen Player (zb. Android Box oder Bluray Player) besorgen.

Zum Anschluss ist so ein Scartadapter nötig. Dieser wird dann per Cinch (gelber Anschluss) am USB Grabber angeschlossen. Haben wir hier im Shop

$_35 

Wenn Ihr auch HDMI Quellen und den internen Tuner (mit oben genannten Ausnahmen) nutzen möchtet, braucht ihr unbedingt das normale Insanelight Set. Um zwischen internen Tuner und HDMI zu schalten muss immer der USB Grabber per Hand umgesteckt werden.

Für den Fernsehempfang empfehlen wir generell einen externen Sat oder Kabel Receiver zu verwenden. Die Marken Dream Multimedia oder VU+ wären eine sehr gute Wahl

insanelight-kaufe